November 2012: Nachbarschaftsbefragung zur Verkehrssituation im Quartier Fanny-Zobel-Straße

Im Rahmen der zahlreichen Gespräche, die Agromex in der Vergangenheit mit Anwohnern und Nachbarn der Fanny-Zobel-Straße geführt hat, ist deutlich geworden, dass Unsicherheit hinsichtlich der weiteren Entwicklung der Verkehrssituation im Quartier bedingt durch das Bauvorhaben besteht. Im Hinblick auf diese Tatsache hat das Unternehmen bei einem unabhängigen Prüfungsbüro ein umfassendes Verkehrsgutachten in Auftrag gegeben. Die Wahl ist hierbei nach Absprache mit dem Bezirk Treptow-Köpenick auf die Firma GRI – Gesellschaft für Gesamtverkehrsplanung, Regionalisierung und Infrastrukturplanung gefallen. Seit 1985 ist die GRI als unabhängiges Ingenieurbüro in den Bereichen Verkehrsplanung, Verkehrsbauten, Verkehrstechnik zuständig. Das Unternehmen verfügt über ein qualifiziertes Team aus zehn Mitarbeitern und wird zudem ebenfalls von Verkehrsplanern und -ingenieuren, Stadtplanern, Umweltingenieuren und EDV-Experten unterstützt. Die Prüfungs- und Begutachtungsarbeiten werden durch die GRI in den kommenden zwei Wochen durchgeführt. In diesem Zusammenhang wird es auch eine Befragung der Anwohner des Quartiers geben, um ihre jeweiligen Erfahrungen und Wünsche bei der künftigen Verkehrsplanung rund um die Fanny-Zobel-Straße berücksichtigen zu können. Weitere Informationen zur GRI: http://www.gri-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.