Berlin erleichtert Innenstadtbebauung

Berlin zählt nach wie vor zu den beliebtesten Wohnadressen Deutschlands, doch bezahlbarer Wohnraum ist immer schwieriger zu finden. Schon lange drängen Mietervereine und Bauindustrie, die Genehmigungsverfahren für Neubauten zu vereinfachen. Jetzt wurde die Bauordnung von Berlin zum 1. Januar 2017 geändert.

Online-Anträge, kürzere Fristen, schnelleres Bauen

Bauanträge und Erklärungen sollen nun auch online bei den Baubehörden abgegeben werden können. Die Bearbeitungszeiten werden gestrafft, Einspruchsfristen Dritter verkürzt: wer sich zum Bau seines Nachbarhauses innerhalb eines Monats nicht äußert, gilt als davon nicht betroffen. Neubauten sollen künftig in maximal drei Jahren errichtet werden, spätestens nach sieben Jahren erlischt die Baugenehmigung.

Verdichtung soll mehr Wohnraum schaffen

Eine erhöhte Verdichtung der Innenstadtbebauung soll durch mehrere Vereinfachungen des Abstandsflächenrechts ermöglicht und durch die künftige Ausweisung Urbaner Gebiete mit geringeren Abstandsrestriktionen erleichtert werden. Eine detaillierte Analyse des neuen Berliner Baurechtes liefert Franz Rembold im Online-Magazin Finanzen, Markt & Meinung.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.