Stadtentwicklung mit ca. 3 Milliarden Euro Investitionen

Die Bayer Schering Pharma AG kündigte Ende März 2010 den Ausbau des Pharma-Campuses an. Das bedeutet, dass der an Mitte angrenzende Bezirk Wedding, welcher eher als „sozialer Brennpunkt“ (Berlin Morgenpost, 26.03.2010) bekannt ist, zu einem der aufstrebenden Viertel Berlins wird. Direkter Nachbar wird das Riesenprojekt BND-Zentrale, sowie, die bereits letztes Jahr verabschiedete, Europacity entlang der Heidestraße. Somit entsteht in den nächsten Jahrzehnten ein neues innerstädtisches Areal mit Wohnungen, Townhäusern, Dienstleistungs- und Industriefirmen. Aus dem sozial, schwachen Bezirk wird ein überdurchschnittlich wirtschaftlicher Standort mitten in Berlin, welches, durch die perfekte Infrastruktur des Berliner Hauptbahnhofs und dem angrenzenden Regierungsviertel und der Charité, ein unglaublich starkes Ausmaß annimmt.

Sobald das neue Verwaltungsgebäude des Pharma Konzerns steht, wird das 1973 entstandene Gebäude mit der silbrig glänzenden Fassade am Weddingplatz abgerissen. Das ufo-artige Gebilde ist nicht mehr zeitgemäß und würde sich nicht an das neue Stadtbild einfügen.

Neben den Hektar großen Anlagen von Bayer Schering und des BND’s sowie Quartier Heidestraße werden auch Gelder in Parkanlagen am Nordhafen gesteckt. Ziel ist es, Teile des Areals auch für die Öffentlichkeit und dem Tourismus zugänglich zu machen.

Die Bauarbeiten am Nordhafen werden voraussichtlich 2011 beginnen. Während dessen rechnet Bayer Schering mit der Fertigstellung des Pharma Campuses in 2040, also in knapp 30 Jahren. Die lange Zeit verdeutlicht, wie groß das Projekt ist. Anders bei der BND Zentrale, welche bereits im März 2010 Richtfest hatte und voraussichtlich 2014 fertig gestellt wird.

Mitten in dieser wirtschaftlichen Anlage, entstehen neue, herausragende Wohnprojekte entlang der Scharnhorststraße und Kieler Straße. Dazu zählen diverse Immobilienprojekte der Meermann Immobilien GmbH, sowie exklusive Townhäuser in der Kieler Straße direkt an der Panke und dem Seller Park. Der neue Wohnraum liegt ruhig im Grünen und direkt am Wasser im eigentlich, turbulenten Berlin Mitte. Eine gute Chance für Angestellte des neuen Wirtschafts-Areals. “Es könnte nicht besser sein! Stellen Sie sich vor, Sie könnten Ihr Auto stehen lassen und stattdessen in nur 15 Minuten zu Fuß zur Arbeit gehen oder in 5 Minuten mit dem Fahrrad. Der zeitliche Faktor gibt den Menschen, die hier leben werden, erheblich die Freizeit zurück, die Sie vorher für lange Arbeitswege verloren haben.” So der Agromex Geschäftsführer Oliver Hirt aus Leipzig.

Nordhafen und Europacity vor dem Umbau

Europacity – Quartier Heidestraße
Fläche: 40ha, 600.000 Quadratmeter
Nutzung: Ölkonzern Zentrale, Offices, Shopping, Wohnen und Kultur
Fertigstellung: geplant 2012
Kosten: ca. 1,2 Milliarden Euro

BND-Zentrale
Fläche: 10 ha, 150.000 Quadratmeter
Nutzung: Bundesnachrichtendienst, Bundesamt für Verfassungsschutz, Militärischer Abschirmdienst
Fertigstellung: geplant 2014
Kosten: 1,4 Milliarden Euro

Bayer Schering Areal
Fläche: 18 ha, 270.000 Quadratmeter
Nutzung: Pharma Campus
Fertigstellung: 2040
Kosten: ca. 500 Millionen Euro

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.